Krieg gegen die Ukraine – Hintergründe aus spiritueller Sicht

Krieg gegen die Ukraine – Hintergründe aus spiritueller Sicht

Literatur und Grundlage
– BdG – Buch II. Kap. V – Das Gesetz der Zerstörung – Kriege (742-745)
– Evangelium – Evangelium KAPITEL III – In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen
– Genesis, Kap. XVIII – Die Zeiten sind gekommen
– Siehe weitere Artikel :
https://kardec.de/tag/wendezeit
– YouTube-Kanal „Weg der Nächstenliebe“

Die Welten entwickeln sich moralisch und intellektuell (technologisch) im Laufe der Jahrtausende.

Wir auf der Erde sind mitten in einer Phase der Transition (und inneren Transformation) von einer Welt der „Prüfungen und Wiedergutmachungen“ (überwiegend niederer Natur) zu einer „Welt der Erneuerung“ (überwiegend höhere moralische Werte).

Wir leben noch auf einer Welt niederer (moralischer) Natur bei der Mehrheit der Menschen. Konflikte und Kriege gehören also leider noch dazu. Siehe Kardec.de: „Welt der Erneuerung“ und „Wendezeit“.

Unsere Gedanken und Gefühle können zu Taten werden. Jede Tat hat eine unmittelbare Auswirkung. Aufgrund unseres kollektiven Bewusstseins sind wir (auch quantenmechanisch) alle verbunden, also gedanklich und spirituell vernetzt.

Jeder negative Gedanke von Angst, Wut, Trauer, Macht erzeugt eine negative schlechte Schwingung bei uns selbst, in unserer Umgebung und weiter gehend in unserer Welt.

In unserer Welt überwiegen derzeit noch die negativen Schwingungen aufgrund unseres Egos. (siehe Egomacht)

Angst, Hass, Gier, Trauer, Wut...
Spirale der gedanklichen Gewalt bis hin zu Krieg.

Die Pandemie des Corona-Virus 2019 – 2022 ist eine Chance für die Welt, damit wir unsere Lektion lernen und unser Verhalten nachhaltig zum Positiven verändern,
persönlich und auch global.

Es ist ganz normal, einen schlechten Tag oder eine schlechte Phase zu haben!

Nicht normal und auch nicht förderlich ist, wenn dauerhaft und weltweit die Grundstimmung von Wut, Angst, Sorge, Wut, Hass usw., also von negativen Emotionen überwiegt!

Wir haben schon über die 17 Ziele der UN gesprochen, um eine bessere Welt zu erreichen („Wendezeit“):

Aber welche der 17 Ziele der UN haben wir HEUTE erreicht?

X = Im Jahr 2022 noch nicht erreicht!

Ganz im Gegenteil, wir sind sehr weit entfernt davon, eines dieser Ziele weltweit zu erreichen.

Divaldo P. Franco, Anfang März 2022 (Zusammenfassung)
Die gesamte geistige Welt um die Erde und auch die von anderen Planeten bewegen all ihre Möglichkeiten, um einen Krieg zu verhindern, so wie während des kalten Krieges. Aber sie können (und dürfen) nichts erzwingen. Der menschliche Größenwahn ist aktuell so groß, dass ihre Möglichkeiten derzeit ausgeschöpft sind. Denn der freie Wille ist für das Individuum und auch kollektiv für Nationen und die gesamte Menschheit unantastbar. Da wir in einer Welt der „Prüfungen und Wiedergutmachungen” leben, sind die Folgen jetzt unvermeidbar. Ein weiterer Krieg durch Russland gegen die Ukraine begann. Die gute geistige Welt hat alles versucht, den Krieg zu verhindern. Und sie arbeitet weiter daran, um den totalen 3. Weltkrieg zu verhindern! Denn dieser Krieg würde möglicherweise die gesamte Menschheit auslöschen.
Es ist verwunderlich, dass es zu einem solchen „Hekatombe“ (Krieg mit vielen Toten) weltweit gekommen ist. Denn die guten Geister haben sehr viel dagegen gearbeitet. Sie haben versucht, die Aggressoren umzustimmen. Aber wie bei Hitler und den Nazis usw. hätten Gott und die Providenz das verhindern können, aber das hätte dann auch Manches an Entwicklung verhindert.
 Ist das ein Teil des Prozesses vom Übergang zu einer Welt der Erneuerung?
Dieser und andere Kriege waren so nicht vorgesehen in dem Prozess. Vielmehr war die COVID-Pandemie die Mahnung für uns, um uns zu verbessern und unser Leben zu erneuern. Aber wir haben die Lektion nicht nachhaltig gelernt. Somit ist das Monster des Krieges erwacht. Das ist ein weiteres Instrument, um die Menschheit aufzurütteln und schneller zu einer besseren Welt zu transformieren. Also das war nicht geplant, aber es ist der Plan B als Alternativlösung.
Seit fast 200 Jahren hat unsere Erneuerung weltweit, auch mit den Büchern von Kardec, begonnen. Und wir sind jetzt auf dem Höhepunkt der kritischen Phasen und der Tragödien! Ja, das sind jetzt Mittel, um die Welt zu einer Erneuerung zu bewegen!
All das geschieht, damit wir alle erwachen und den existentiellen Grund des Lebens vollumfänglich bei uns integrieren: ZU LIEBEN!  

Was können wir also tun? Wie können wir all das in die richtige Richtung steuern?

Jeder positive Gedanke und jedes Gefühl, jede Meditation und jedes Gebet, jede Tat des Guten und jeder Akt der Liebe führen zu einer positiven Schwingung bei mir und für die ganze Welt (siehe z.B.: „Global Coherenz – HeartMath Institute“).

Jeder kann seinen Beitrag HEUTE für eine bessere Welt leisten!

In unseren Begegnungen, in Gesprächen und Taten füreinander. Weniger Aggression, mehr Solidarität, mehr Nächstenliebe! Jedes gute Wort zählt!

Wer will nicht den „Tag 1“ in einer Welt erleben…. wo wenigsten eines dieser Ziele wahr wird?

Ich würde gerne den „Tag 1“ erleben, an dem weltweit kein Krieg mehr herrscht!

Ich würde gerne den „Tag 1“ erleben, an dem weltweit keine Armut mehr existiert!

Ich würde gerne den „Tag 1“ erleben, an dem weltweit niemand an Hunger stirbt!

Ich würde gerne den „Tag 1“ erleben, an dem weltweit niemand wegen Krieg und Vertreibung flüchten muss!

Arbeiten wir gemeinsam für diesen „Tag 1“!

Das Video mit unserer Diskussion zu diesem Artikel:

4 thoughts on “Krieg gegen die Ukraine – Hintergründe aus spiritueller Sicht”

  1. Die Website ist sehr gut gemacht. Klare Sprache und in Übereinstimmung mit der Lehre von Kardec.
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Versuch, die Spiritistische Lehre in deutscher Sprache darzustellen!

  2. Liebe Freunde!
    Die Berichterstattung zum Ukrainekrieg ist genauso verlogen, wie die über die sogenannte Corona-Pandemie.
    Doch gerade deshalb ist es wichtig, nicht zu Urteilen, sondern, und da sind wir uns ja einig, alles zu segnen und Liebe zu senden. Und erst, wenn wir akzeptieren, das wir immer nur einen kleinen Ausschnitt der Realität erfassen können, und nie wirklich das ganze Bild sehen können, werden wir die Bereitschaft entwickeln, nicht zu verurteilen und zu beschuldigen. Darum halte ich dies für eine der wichtigsten Entwicklungsaufgaben.
    Solange wir glauben, das da draußen irgendetwas passiert, das nicht passieren dürfte, leben wir noch nicht wirklich im Vertrauen auf Gott (und das gilt leider auf jeden Fall auch für mich!), denn das etwas passiert bedeutet, daß es mit zum großen Plan gehört. Unsere Aufgabe besteht darin, zu entscheiden, wer wir in Bezug auf das, was passiert sein wollen. Und so oft es uns möglich ist, die für uns höchstmögliche Wahl zu treffen. Wie z. B. Liebe, Mitgefühl oder Barmherzigkeit zu wählen.
    Mit Sicherheit kann ich sagen, daß der Krieg in der Ukraine von langer Hand vorbereitet und provoziert wurde. Er dient den geostrategischen Interessen der USA. Und das ist für mich nur ein kleines Beispiel dafür, wie versucht wird die Bevölkerung ganzer Staaten emotional an der Nase herum zu führen und in Angst und Schrecken zu halten.
    Allein, wenn wir uns dessen bewusst werden, kann dies schon eine bedeutende Verbesserung unseres emotionalen Zustandes bewirken, denn wenn ich nicht mehr auf die Lügen, die von Politik und Mainstream Medien verbreitet werden hereinfalle, kann der Angstlevel bei jedem Einzelnen beträchtlich sinken. Und dies ist bereits gleichbedeutend mit einem Anstieg der Schwingungsfrequenz der Person.
    Darum halte ich es für durchaus hilfreich, sich auch mit alternativen Informationen zu den verschiedensten Themen zu beschäftigen. Denn auch spirituelles Leben und Denken entsteht ja immer auch aus dem Weltbild das ich habe. Und wenn die Basis nicht stimmt, kann ich keinen Turm in den Himmel wachsen lassen, weil alles schon in Schräglage startet.
    Die Kunst besteht aus meiner Sicht in der Balance zwischen Innen- und Außenwelt.
    Empfehlenswerte alternative Informationsquellen sehe ich u.a. in den Nachdenkseiten, der Stiftung Corona-Ausschuss, dem Antispiegel oder Fair Talk und Rubikon. Alles Seiten, die größtenteils von der Zensur inzwischen von YouTube gelöscht wurden. Wie hunderte anderer Seiten und Kanäle.
    Zum Ausgleich finde ich die Bücher aus der Reihe ,,Gespräche mit Gott” von Neal Donald Walsch sehr hilfreich. Und die Werke zur Seelenlehre von Varda Hasselmann haben mir persönlich sehr geholfen, noch mehr Toleranz für mir bislang unverständliche Verhaltensweisen zu entwickeln. Und sie erklären unter anderem sehr schön, warum zu bestimmten Zeiten Kulturen aufgestiegen und dann wieder verschwunden sind.

    Liebe Grüße

    Bertram

    1. Lieber Bertram,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!
      Wir kommen in einigen Punkten ausdrücklich zu einer anderen Schlussfolgerung und anderer Position als Du.
      Aber das macht nichts. Denn die Übereinstimmung und die spirituelle Basis zwischen uns überwiegt!
      Und das freut mich sehr, dass viele Menschen wie Du sich tiefgründige Gedanken machen, um eine ausgewogene differenzierte und mit gesundem Menschenverstand sich eine Meinung bilden. Somit versuchen sie ihren Weg, wie Du schreibst, mit „z. B. Liebe, Mitgefühl oder Barmherzigkeit zu wählen.“
      Sehr gerne können wir im Austausch bleiben. Hier ist unsere e-Mail-Adresse: kontakt@wegdernaechstenliebe.de
      Liebe Grüße
      Arnoldo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.