Der Hass

10. Liebet einander und ihr werdet glücklich sein. Bemüht euch vor allem um diejenigen, die bei euch Gleichgültigkeit, Hass oder Verachtung aufkommen lassen. Christus, an dem ihr euch ein Vorbild nehmen sollt, hat diese Hingabe beispielhaft vorgelebt. Er war ein Botschafter der Liebe, der für die Liebe sogar sein Blut und sein Leben gab. Das Opfer, das von euch diejenigen zu lieben fordert, die euch beleidigen und verfolgen, ist schwer. Aber genau das ist es, was euch über die anderen erhebt. Wenn ihr sie hasst, wie sie euch hassen, dann seid ihr nicht mehr wert als sie. Sie zu lieben ist die reine Hostie, die ihr Gott auf dem Altar eueres Herzens schenken könnt. Eine Hostie, deren angenehmer Duft bis zu Gott emporsteigt. Und auch wenn das Gesetz der Liebe besagt, alle Menschen ohne Unterschied zu lieben, ist euer Herz dennoch nicht vor schlechtem Verhalten gefeit. Im Gegenteil, dies ist die härteste Prüfung. Ich weiß es wohl, da ich diese Qual in meiner letzten irdischen Existenz selbst erfahren habe. Aber Gott ist immer da und Er befreit in diesem wie in anderem Leben diejenigen von der Bestrafung nicht, die gegen das Gesetz der Liebe verstoßen haben. Vergesst nun nicht, meine geliebten Kinder, dass die Liebe euch näher zu Gott bringt, während der Hass euch von Ihm entfernt.
(Fénelon, Bordeaux, 1861)


Evangelium – Inhaltsverzeichnis KAPITEL  XII – Liebet eure Feinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.